Archiv der Kategorie: Sache, (die wo) passiern (tun)

Alles was die Welt nicht wissen will – oder doch?

Endlich unter Terrorverdacht.

Nach etlichen Anläufen ist es mir nun gelungen: Ich stand heute unter Terrorverdacht. Das Rezept: Rucksack tragen, die Spiegelreflex im Anschlag und wild Bilder schiessen. Derzeit eine Garantie für den besonderen London Thrill! Touristen aufgepasst. Schluss mit lustig.

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 2 Kommentare

Transparentfahren statt schwarzfahren

Hallo liebe Freunde. Mein Name ist Hotzenplotz. Raeuber Hotzenplotz. Und ich bin nun registrierter Inhaber einer RFID gestützten Schnüffelkarte, äh, Oyster Card. Für alle die diese Karte noch nicht kennen: Die Oyster ist eine blaue Plastikarte, die mit einem RFID … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 3 Kommentare

Snowboarden in London

Moin, moin. Wer die Medien studierte weiß: Es war Katastrophe im England. Es hat geschneit. Stimmung wie nach einem radioaktiven Niederschlag. Schulen öffnen nicht, Reporter mit tiefen Sorgenfalten berichten mit hochrotem Kopf und blau gefrorener Nase vom Grauen das über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 3 Kommentare

Schneebrett ohne Kruecken und der Zoll

Ein ereignisreicher Urlaub liegt hinter mir. Eine Woche sweet Samnaun, die Schweiz laesst gruessen! Schneebretteln bis zum Umkippen, Jagertee und Lumbumba. (Ja, sie schreiben es mit einem extra B) Feierlich war die Aufnahme in das begehrte „A -Team“, das Team … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 2 Kommentare

Fressen und warten.

Guten Abend, liebe Continentals. Und frohes Neues. Wer hat ausser mir noch „Gute Vorsaetze“ in der ersten Woche ueber Bord geworfen? Alles neu macht der…Januar. 2006 habe ich noch laut getoent, dass ich, Achtung, in ein Fitness-Studio gehe.

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 1 Kommentar

Das frohe, neue Jahr

Nach all den Festivitäten habe ich nun endlich mal wieder Luft ein wenig zu berichten. Rückblickend kann ich sagen, dass Weihnachten in England kein Fest für die Leber ist. Silvester noch viel weniger.

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 1 Kommentar

Faule Aepfel und Orkane

Guten Abend Kontinent! Was macht man an einem nasskalten Samstag Abend in London wenn man nicht ausgehen mag? Man macht es sich zu Hause bequem. Lecker Tee, den Heizungsregler raufgeschraubt und gut is. Homevideo mit Weizenbier und Schnittchen. Von wegen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 1 Kommentar

Die Library, die feinen Pinkels et moi.

Kurzes Update bezueglich der British Library. Es war schlimmer/besser als gedacht. Die Library Haute-Volée war da und ich musste Smalltalk halten. Meine Fresse, warum ist das nur immer so kuenstlich hier drueben? Weisswein war im Angebot, vom guten. Professionelles Personal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 2 Kommentare

Griechisch, Spanisch und ueberhaupt.

Montag Morgen. London, Regen, die Frisur sitzt. Gekleidet in feinstem Zwirn lasse ich rassistische Kommentare per Email los. Das Entsetzen ist gross. Kopfschuetteln. Enttaeuschung. Internationale Krisensitzungen werden einberufen. Der UNO Sicherheitsrat ist in Bereitschaft. Dabei hab ich es doch nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | 1 Kommentar

Man wundert sich im grossen Britannien

Guten Abend und Willkommen zum Wochenrueckblick. Wie soll man anfangen? Tote Spione? Immobilienpreise? Ach was, fangen wir doch mit dem wichtigsten hier ueberhaupt an: Die Puboeffnungszeiten! Der gemeine Brite war ja schon nicht schlecht ueberrascht als es dieses Jahr hiess: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sache, (die wo) passiern (tun) | Hinterlasse einen Kommentar